Facebook-Plattform-Richtlinien

1. Erstelle ein Qualitätsprodukt

  1. Entwickle eine stabile und einfach navigierbare App.

  2. Stelle sicher, dass die Inhalte deiner App (einschließlich Werbeanzeigen und nutzergenerierter Inhalte) unsere Gemeinschaftsstandards einhalten.

  3. Befolge unsere Werberichtlinien hinsichtlich des Namens, der Symbole sowie der Beschreibung deiner App.

  4. Beschreibung und Kategorisierung deiner App bzw. deines Bots müssen sich stets auf dem neuesten Stand befinden.

  5. Verwirre, betrüge, hintergehe, täusche oder schockiere niemanden, und überhäufe auch niemanden mit Spam.

  6. Das negative Feedback zu deiner App muss unter unseren Schwellenwerten bleiben.

  7. Befolge alle Anweisungen, die wir in unserer technischen Dokumentation aufführen.

2. Gib den Menschen die Kontrolle

  1. Hole dir die Zustimmung von den Personen ein, bevor du Inhalte in ihrem Namen veröffentlichst.

  2. Verwende Veröffentlichungsberechtigungen, um den Menschen beim Teilen auf Facebook zu helfen, und nicht, um Nachrichten aus deiner App an andere Personen zu senden.

  3. Trage im Voraus keine Inhalte, die eine Person bzw. ein Unternehmen nicht erstellt hat, in Bildunterschriften, Kommentare, Nachrichten oder den Nutzernachrichtenparameter von Beiträgen ein; selbst dann nicht, wenn die Person die Inhalte vor dem Teilen bearbeiten oder entfernen kann. Du kannst unsere „Teilen“-Dialoge verwenden, um ein einzelnes Hashtag im Voraus in einem Beitrag einzutragen. Füge aber im Voraus keine Inhalte ein, die eine Person oder ein Unternehmen nicht über die API erstellt hat.

  4. Stelle eine öffentlich verfügbare und leicht zugängliche Datenrichtlinie zur Verfügung, die erläutert, welche Daten du sammelst und wie du diese Daten verwendest.

  5. Du kannst Kontoinformationen gemäß deiner Datenrichtlinie und anderen Facebook-Richtlinien verwenden. Alle anderen Daten dürfen außerhalb deiner App nur verwendet werden, nachdem du die ausdrückliche Zustimmung des Nutzers/der Nutzerin eingeholt hast.

  6. Gib die URL zu deiner Datenrichtlinie im App-Dashboard an.

  7. Füge einen Link zu deiner Datenrichtlinie in jedem App-Marktplatz ein, der dir dies erlaubt.

  8. Halte deine Datenrichtlinie ein.

  9. Lösche alle von uns erhaltenen Daten einer Person (einschließlich Daten von FreundInnen), wenn dich diese Person dazu auffordert, es sei denn, du bist per Gesetz, durch eine Vorschrift oder aufgrund einer separaten Vereinbarung mit uns dazu verpflichtet, die Daten zu behalten. Du darfst zusammengefasste Daten nur behalten, wenn aus ihnen keine Informationen zur Identifizierung einer bestimmten Person abgeleitet oder erstellt werden können.

  10. Hole die Zustimmung von Personen ein, bevor du ihre Daten in irgendeiner Werbeanzeige verwendest.

  11. Hole die geeignete Zustimmung von Personen ein, bevor du irgendeine Facebook-Technologie verwendest, mit deren Hilfe du Daten über sie sammeln und verarbeiten kannst. Dazu zählen beispielsweise auch unsere SDKs und Browser-Pixel. Wenn du eine solche Technologie verwendest, lege in angemessener Weise Folgendes offen:

    a. Dass Dritte, einschließlich Facebook, möglicherweise Cookies, Web Beacons und sonstige Speichertechnologien verwenden, um Informationen von deinen Webseiten, Apps und anderen Stellen im Internet zu sammeln oder zu erhalten und diese Informationen dann verwenden, um Messdienste bereitzustellen oder Werbeanzeigen auf Zielgruppen auszurichten, wie es in unserer Datenrichtlinie beschrieben ist; und

    b. Wie NutzerInnen dem Sammeln und der Verwendung von Informationen für Werbeanzeigen-Targeting widersprechen können, und wo NutzerInnen auf einen Mechanismus zugreifen können, um eine solche Auswahl zu treffen.

  12. Stelle in Gerichtsbarkeiten, in denen für das Speichern von Cookies oder sonstigen Informationen auf dem Gerät eines Endnutzers und das Zugreifen auf diese eine Einverständniserklärung erforderlich ist (wie beispielsweise in der Europäischen Union), in nachprüfbarer Weise sicher, dass ein/e EndnutzerIn die erforderliche Zustimmung erteilt, bevor du Facebook-Technologien verwendest, mit denen wir Cookies oder sonstige Informationen auf dem Gerät eines Endnutzers/einer Endnutzerin speichern und darauf zugreifen können. Vorschläge zur Implementierung von Zustimmungsmechanismen findest du im Leitfaden für die Cookie-Zustimmung für Webseiten und Apps von Facebook.

  13. Hole die Zustimmung von den Personen ein, bevor du uns Informationen weitergibst, die du eigenständig von ihnen gesammelt hast.

  14. Biete sinnvollen Support für deine App an und mache Personen die Kontaktaufnahme mit dir leicht.

  15. Wenn Personen über die Facebook-App auf iOS zu deiner App gelangen, stelle ihnen eine Möglichkeit zur Verfügung, zur Facebook-App zurückzukehren. Verwende dazu das „Zurück zu Facebook“-Banner aus unserem SDK.

  16. Wenn Personen über die Facebook-App auf Android zu deiner App gelangen, verhindere nicht, dass sie zu Facebook zurückkehren können, wenn sie den „Zurück“-Button des Systems nutzen.

3. Schütze die Daten

  1. Schütze die von uns erhaltenen Informationen vor unberechtigtem Zugriff sowie unbefugter Verwendung bzw. Offenlegung. Verwende von uns erhaltene Daten z. B. nicht, um Tools zur Überwachung bereitzustellen.

  2. Zeige nur Daten an, die du von einem Nutzerzugriffsschlüssel auf den mit diesem Schlüssel verbundenen Geräten erhalten hast.

  3. Verwende die Daten von FreundInnen (einschließlich Freundesliste) nur im Erlebnis dieser Person in deiner App.

  4. Solltest du von uns erhaltene Daten zwischenspeichern, verwende sie, um das Nutzererlebnis in deiner App zu verbessern. Halte die Daten stets auf dem neuesten Stand.

  5. Gib keine Facebook-Nutzernamen oder -Passwörter weiter und erfrage oder sammle diese auch nicht.

  6. Halte deinen Secret Key und deine Zugriffsschlüssel geheim. Du kannst sie mit einem zum Betreiben deiner App handelnden Vertreter teilen, wenn dieser eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet.

  7. Wenn du Partnerdienste nutzt, lass diese Partner zum Schutz jeglicher von uns erhaltener Informationen einen Vertrag unterzeichnen, schränke ihre Nutzung dieser Informationen ein und sorge für eine vertrauliche Behandlung.

  8. Behalte die Kontrolle über Facebook-Nutzer-IDs. Schließe Verträge mit allen Anbietern ab, die dir beim Entwickeln bzw. Betreiben deiner App helfen, um sicherzustellen, dass sie die Nutzer-IDs sicher verwahren und vertraulich behandeln und unsere Richtlinien einhalten. Solltest du eine anonyme, individuelle ID zum Teilen mit Dritten benötigen, nutze dafür unseren Mechanismus.

  9. Verkaufe, lizenziere oder kaufe keine von uns bzw. durch unsere Dienste erhaltenen Daten.

  10. Übermittle keine von uns erhaltenen Daten (einschließlich anonymer, zusammengefasster oder abgeleiteter Daten) an irgendein Anzeigennetzwerk, einen Datenvermittler oder einen sonstigen Werbe- bzw. Vermarktungsdienst.

  11. Gib keine Facebook-Daten in eine Suchmaschine bzw. in ein Suchverzeichnis ein und integriere auch keine Internetsuchfunktion auf Facebook.

  12. Wenn du von einem Dritten übernommen wirst oder mit diesem fusionierst, kannst du unsere Daten nur innerhalb deiner App weiterhin nutzen.

  13. Wenn du die Nutzung der Plattform beendest, musst du unverzüglich alle Nutzerdaten löschen, die du von uns erhalten hast (bei Nichtvorliegen einer ausdrücklichen Zustimmung der Personen). Du kannst Kontoinformationen behalten, wenn du deine Datenrichtlinie in deiner App bereitgestellt hast.

  14. Wenn du Freundesdaten von Facebook verwendest, um soziale Verbindungen in deiner App herzustellen, darfst du dies nur tun, wenn dir jede einzelne Person in dieser Verbindung den Zugriff auf diese Informationen erlaubt hat.

  15. Verwende keine von Facebook erhaltenen Daten, um Entscheidungen bezüglich einer Berechtigung, Eignung oder Auswahl zu treffen (beispielsweise ob ein Antrag zu genehmigen oder abzulehnen ist oder wie viele Zinsen auf einen Kredit zu zahlen sind).

4. Unterstütze die ordnungsgemäße Nutzung

  1. Gib der Community etwas Einzigartiges. Repliziere keine Kernfunktionen, die Facebook bereits anbietet.

  2. Respektiere die Art und Weise, wie Facebook aussieht und funktioniert. Biete keine Erlebnisse an, die dies ändern.

  3. Wenn du eine App mit einem personalisierten bzw. sozialen Erlebnis entwickelst, mache es den Menschen leicht, von ihnen erstellte Inhalte auf Facebook zu teilen.

  4. Respektiere die Einschränkungen, die wir für Facebook-Funktionen festgelegt haben.

  5. Biete einer Person nur dafür Anreize, sich bei deiner App anzumelden, an einer Promotion auf der Seite deiner App teilzunehmen oder einen Ort zu besuchen. Biete keine Anreize für andere Handlungen.

  6. Bestärke Personen darin, Inhalte genau zu markieren und zu teilen.

  7. Wenn dein Dienst die Daten einer Person in ein physisches Produkt integriert, darfst du ein physisches Produkt nur für die persönliche und nicht-kommerzielle Nutzung dieser Person erstellen.

  8. Entwickle keine App, deren Hauptzweck es ist, Personen von Facebook wegzuleiten.

  9. Wenn du unsere Logos oder unsere Marke verwenden möchtest, musst du die Richtlinien im Facebook-Ressourcenbereich für Marken und Berechtigungen und in den Markenrichtlinien für Facebook-Entwickler befolgen. Anzeigennetzwerke und Datenvermittler müssen unsere schriftliche Genehmigung einholen, bevor sie unsere Plattform, Logos oder Marken verwenden.

  10. Verkaufe, übertrage oder unterlizenziere unseren Code, unsere APIs oder unsere Funktionen an niemanden.

  11. Nutze unsere SDKs nur, um Apps oder Inhalte zur Verwendung mit der Facebook-Plattform zu entwickeln und zu verbreiten. Du kannst auch alle Objektcode-Bibliotheken oder Beispielquellcodes verbreiten, die zur Integration in solche Apps in den SDKs enthalten sind.

  12. Verändere oder übersetze kein SDK bzw. keine seiner Komponenten und erstelle keine abgeleiteten Versionen davon bzw. entwickle diese nicht zurück.

  13. Sei ehrlich bezüglich deiner Beziehung zu Facebook, wenn du dich gegenüber der Presse oder NutzerInnen äußerst. Halte dich an unsere PR-Richtlinien für Entwickler und hole eine Genehmigung von uns ein, bevor du offizielle Pressemitteilungen oder Blogeinträge veröffentlichst, in denen Facebook erwähnt wird.

  14. Wenn du den „Gefällt mir“-Button unter iOS oder Android verwendest, sammle oder verwende keine Informationen vom jeweiligen System.

5. Beachte die Gesetze

  1. Du bist dafür verantwortlich, den Zugriff auf deine Inhalte im Einklang mit allen geltenden Gesetzen und Vorschriften einzuschränken, einschließlich Filterung nach geografischen Kriterien bzw. Zugriff gemäß Alters-Gating, falls dies erforderlich ist.

  2. Stelle keine Inhalte zur Verfügung, welche die Rechte irgendeines Dritten verletzen, und hebe auch keine solchen Inhalte hervor.

  3. Stelle sicher, dass du alle zum Anzeigen, Verbreiten und Ausliefern sämtlicher Inhalte in deiner App erforderlichen Rechte besitzt bzw. gesichert hast.

  4. Erfülle im Zusammenhang mit deiner App sämtliche Lizenz-, Melde- und Auszahlungsverpflichtungen gegenüber Dritten.

  5. Sollte deine App Inhalte umfassen, die von Dritten zur Verfügung gestellt werden, gilt Folgendes:

    a. In den USA musst du alle notwendigen Schritte ergreifen, damit du unter die entsprechenden Safe-Harbor-Regelungen des Digital Millennium Copyright Act fällst. Dazu gehören u. a. auch die Ernennung eines Vertreters zum Empfang von Mitteilungen über vermeintliche Verstöße, die Einsetzung einer Kündigungsrichtlinie für Personen, die wiederholt Verstöße begehen, und die Einführung eines Benachrichtigungs- und Entfernungsprozesses.

    b. In anderen Ländern musst du die örtlichen Urheberrechtsgesetze einhalten und einen geeigneten Benachrichtigungs- und Entfernungsprozess für den Fall einrichten, dass du eine Mitteilung über einen vermeintlichen Verstoß erhältst.

  6. Teile nicht wissentlich Informationen mit uns, die du von Kindern gesammelt hast, die jünger als 13 Jahre alt sind.

  7. Webseiten oder Dienste, die sich an Kinder unter 13 Jahren richten: Wenn du soziale Plugins oder unser JavaScript-SDK für Facebook auf Webseiten bzw. Diensten verwendest, die sich an Kinder unter 13 Jahren richten, bist du für die Einhaltung aller geltenden Gesetze verantwortlich. Wenn sich deine Webseite bzw. dein Dienst beispielsweise an Kinder in den USA richtet oder wissentlich persönliche Informationen von Kindern in den USA sammelt, musst du das US-Gesetz zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet (U.S. Children’s Online Privacy Protection Act - COPPA) einhalten. Du musst außerdem unsere Nutzungshinweise beachten.

  8. Halte alle geltenden Gesetze und Vorschriften in der Gerichtsbarkeit ein, in der deine App verfügbar ist. Setze weder Facebook noch Personen, die Facebook nutzen, Schaden oder gesetzlichem Haftungsanspruch aus. Ob ein solcher Umstand vorliegt, entscheiden wir nach unserem alleinigem Ermessen.

  9. Befolge gegebenenfalls das US-Gesetz zum Videodatenschutz (Video Privacy Protection Act – VPPA) und hole jede Zustimmung ein, die zum Teilen von Daten auf Facebook erforderlich ist.

  10. Du stimmst zu, uns von sämtlichen Schäden, Verlusten und Aufwendungen jeglicher Art (einschließlich angemessener Anwaltshonorare und Rechtskosten) freizustellen und schadlos zu halten, die im Zusammenhang mit jedwedem Anspruch uns gegenüber in Bezug auf deinen Dienst bzw. deine Handlungen, Inhalte oder Informationen entstehen.

6. Dies solltest du wissen

  1. Wir können deine App, Webseite, Inhalte und Daten für jeden Zweck analysieren, auch für kommerzielle Zwecke.

  2. Wir können Daten im Zusammenhang mit deiner Nutzung der SDKs überwachen und sammeln.

  3. Wir verwenden die von dir bzw. im Zusammenhang mit deiner Plattformintegration erhaltenen Informationen gemäß unserer Datenrichtlinie.

  4. Du gibst uns alle Rechte, die für das Funktionieren deiner App mit Facebook erforderlich sind (einschließlich des Rechts, die uns von dir zur Verfügung gestellten Informationen in andere Teile von Facebook zu integrieren, und des Rechts, die Informationsquelle unter Verwendung deines Namens oder deiner Logos zuzuordnen).

  5. Wir können deine Kontaktinformation mit Personen teilen, die Kontakt mit dir aufnehmen möchten.

  6. Wir können deinen Namen, deine Logos, Inhalte und Informationen, einschließlich Screenshots und Videoaufnahmen deiner App, weltweit und gebührenfrei verwenden, um deine Nutzung von Facebook zu veranschaulichen oder zu präsentieren.

  7. Du gibst uns das Recht, Links zu deiner App zur Verfügung zu stellen oder deine App einzurahmen sowie Inhalte, einschließlich Werbeanzeigen, um deine App herum zu platzieren. Wenn du unsere sozialen Plugins, unseren Feed-Dialog oder unseren „Teilen“-Button verwendest, gibst du uns außerdem die Erlaubnis zur Verwendung solcher Links und Inhalte auf Facebook sowie zur Weitergabe dieser Erlaubnis an andere.

  8. Wir können deine App überprüfen, um zu gewährleisten, dass sie sicher ist und nicht gegen unsere Nutzungsbedingungen verstößt. Wenn du dazu aufgefordert wirst, musst du uns den Nachweis erbringen, dass deine App unsere Nutzungsbedingungen einhält.

  9. Wir können Apps oder Produkte erstellen, die Funktionen und Dienste anbieten, die denen deiner App ähneln.

  10. Wir garantieren nicht, dass die Facebook-Plattform stets kostenlos sein wird.

  11. Wenn du die Werte von „5 Mio. MAU“, „100 Mio. API-Aufrufe pro Tag“ bzw. „50 Mio. Impressionen pro Tag“ überschreitest, gelten für dich möglicherweise zusätzliche Nutzungsbedingungen.

  12. Facebook und seine Lizenzgeber behalten sich sämtliche Rechte, Rechtsansprüche und Interessen an und in Bezug auf alle SDKs vor, einschließlich sämtlicher geistiger sowie sonstiger Eigentumsrechte.

  13. Alle SDKs, die du von uns erhältst, werden dir „im vorliegenden Zustand“ („as is“), also ohne Gewährleistung jeglicher Art, zur Verfügung gestellt.

  14. Wir können eine Pressemitteilung veröffentlichen, in der wir unsere Beziehung zu dir beschreiben.

  15. Wir können rechtlich gegen deine App oder Webseite vorgehen, wenn wir der Ansicht sind, dass deine App gegen unsere Nutzungsbedingungen verstößt oder negative Auswirkungen auf die Plattform hat. Wir können dich im Voraus davon in Kenntnis setzen, müssen dies jedoch nicht.

  16. Die Durchsetzung erfolgt sowohl automatisch als auch manuell. Dabei kann es zur Deaktivierung deiner App, zur Einschränkung deines Zugriffs und des Zugriffs deiner App auf Plattformfunktionen, zur Notwendigkeit der Löschung von Daten durch dich, zur Kündigung unserer Vereinbarungen mit dir oder zu jeder anderen Maßnahme kommen, die wir für geeignet halten, .

  17. Wir kommunizieren mit Entwicklern über Entwickler-Benachrichtigungen und per E-Mail von der Domain fb.com bzw. facebookmail.com. Stelle sicher, dass die mit deinem Facebook-Konto verknüpfte E-Mail-Adresse und die für die App registrierte E-Mail-Adresse aktuell sind und dass du diese Nachrichten nicht herausfilterst.

  18. Wir können diese Nutzungsbedingungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Bitte prüfe sie regelmäßig. Durch deine weitere Nutzung der Plattform erklärst du dich mit solchen Änderungen einverstanden.

  19. Deine Nutzung von Facebook-Technologie unterliegt diesen Plattform-Richtlinien, unserer Erklärung der Rechte und Pflichten sowie allen anderen Nutzungsbedingungen für die jeweilige Technologie.

7. Login

  1. Stelle sicher, dass du Login richtig integriert hast. Deine App sollte während des Testprozesses nicht abstürzen bzw. sich nicht aufhängen.

  2. Native iOS- und Android-Apps, die Facebook Login implementieren, müssen unsere offiziellen SDKs für die Anmeldung verwenden.

  3. Verwende einen „Mit Facebook anmelden“-Button mit eindeutigem Branding und befolge die Facebook-Markenrichtlinien.

  4. Fordere nur die Daten und Veröffentlichungsberechtigungen an, die deine App benötigt.

  5. Falls eine Person eine Berechtigung verweigert, kannst du sie ein weiteres Mal auffordern, nachdem sie ihre Absicht gezeigt hat, dir die Berechtigung zu erteilen.

  6. Stelle eine „Logout“-Option zur Verfügung, die ordnungsgemäß funktioniert und leicht zu finden ist.

8. Werbeanzeigen

  1. Wenn deine App auf Facebook Werbeanzeigen enthält, halte unsere Werberichtlinien ein.

  2. Vermeide übermäßig viele Werbeanzeigen. Sorge dafür, dass Werbeanzeigen nicht von den Funktionen deiner App ablenken.

  3. Integriere keine Werbeanzeigen in Seiten-Tab-Apps.

  4. Wenn du einen Drittanbieter für Werbeanzeigen einsetzt, um Werbeanzeigen in deiner App auf Facebook zu integrieren, nutze nur Anbieter aus dieser Liste.

  5. Integriere keine Werbeanzeigen von Drittanbietern (auch nicht für andere Apps) in Beiträgen, Benachrichtigungen, Anfragen, Einladungen oder Nachrichten.

  6. Verknüpfe oder kopple Plattformintegrationen nicht mit Nicht-Facebook-Werbeanzeigen.

  7. Wenn du eine Promotion, ein Preisausschreiben, einen Wettbewerb oder eine Verlosung auf Facebook durchführst, halte unsere Richtlinien für Promotions ein.

9. Spiele

  1. Spiele auf Facebook.com:

    a. Verwende nicht dieselbe App-ID wie für ein Desktop-Web-Spiel außerhalb von Facebook.com.

    b. Verwende nicht deine Spiel- bzw. E-Mail-Adressen von Facebook.com, die du von uns erhalten hast, um ein Desktop-Web-Spiel außerhalb von Facebook hervorzuheben bzw. auf dieses zu verlinken.

    c. Verwende Facebook-Zahlungen als deine einzige Zahlungsmethode für alle in Spielen getätigten Käufe.

    d. Nutze die Angebote von Facebook-Zahlungen, wenn du Personen für Handlungen belohnen möchtest, an denen Dritte beteiligt sind.

  2. Desktop-Web-Spiele außerhalb von Facebook.com:

    a. Nutze nur das Login, die sozialen Plugins sowie die Veröffentlichungswege von Facebook. Verwende keine Verbindungen wie Freundeslisten.

    b. Frage bei der Authentifizierung nur das Alter, die E-Mail-Adresse und die Veröffentlichungsberechtigungen an.

  3. Spiele auf Mobilgeräten:

    a. Verwende nicht dieselbe App-ID wie für ein Desktop-Web-Spiel außerhalb von Facebook.com.

    b. Verwende nicht deine Spiel- bzw. E-Mail-Adressen für Mobilgeräte, die du von uns erhalten hast, um ein Web-Spiel außerhalb von Facebook hervorzuheben bzw. auf dieses zu verlinken.

  4. Instant Games:

    a. Berechne für keine Artikel in deinem Spiel Gebühren. Spiele müssen kostenlos zu spielen sein.

    b. Spiele mit Instant Games Ads API-Zugriff dürfen Werbeanzeigen enthalten, die über die API in ihren Spielen bereitgestellt wurden. Alle anderen Spiele dürfen keine Werbeanzeigen oder Links zu Inhalten außerhalb des Spiels enthalten.

    c. Du darfst keine Nutzerprofile aufbauen, mittels Anhängen erweitern, bearbeiten, beeinflussen oder verbessern. Dies betrifft auch Profile, die mit irgendeiner Mobilgeräte-ID oder anderen eindeutigen ID verknüpft sind, die jedweden bestimmten Nutzer, Browser, Computer oder ein spezielles Gerät identifiziert.

    d. Poste ohne unsere vorherige Erlaubnis nicht mehr als ein Kontext-Update je Spiel.

    e. Messenger Plattform-Bots in Instant Games können bis zu fünf Nachrichten innerhalb von zehn Tagen senden, nachdem eine Person mit dem Spiel interagiert hat.

  5. Wenn du Online-Glücksspiele, Online-Geschicklichkeitsspiele um echtes Geld oder Online-Lotterien unterstützen oder hervorheben möchtest, hole unsere schriftliche Genehmigung ein, bevor du eines unserer Produkte verwendest.

  6. Wenn dein Spiel verpflichtende oder optionale App-interne Gebühren enthält, erläutere dies in der Beschreibung deiner App.

10. Zahlungen

  1. Wenn du Facebook-Zahlungen nutzt, halte die Facebook-Zahlungsbedingungen für Entwickler ein.

  2. Verwende Facebook-Zahlungen nicht, um ohne unsere vorherige Genehmigung Gelder für wohltätige Zwecke zu erbitten, zu sammeln oder zu überweisen.

  3. Wenn du deine App unter iOS betreibst, nutze eine von iOS genehmigte Zahlungsmethode.

  4. Wenn du Zahlungen auf Facebook annimmst, ist dies nur in deiner App zulässig.

11. App Center

  1. Für das Facebook App Center berechtigte Apps müssen Spiele sein, die Facebook Login verwenden oder Spiele auf Facebook.com.

  2. Details und Beschreibung der App:

    a. Stelle sicher, dass der Name der App und ihre Informationen grammatikalisch korrekt sind.

    b. Stelle sicher, dass die Sprache der App der Ländereinstellung im App Center entspricht.

    c. Füge keine URLs ein und verwende nicht die Facebook-Marke.

    d. Verwende keine Stichwortlisten, nicht übermäßig viele Satzzeichen bzw. keine Sonderzeichen.

  3. Alle Bilder:

    a. Verwende qualitativ hochwertige, relevante Bilder, die das App-Erlebnis widerspiegeln.

    b. Achte auf knappe und präzise Bildtexte. Überdecke Bilder nicht mit Text.

    c. Füge keine Werbeanzeigen, URLs oder Spielereien wie z. B. „Spielen“-Buttons ein.

  4. Symbole:

    a. Verwende einen transparenten oder einen farbigen Hintergrund. Sollte dein Symbol einen weißen Hintergrund erfordern, verwende einen farbigen Rahmen.

    b. Wenn dein Logo einen Schlagschatten enthält, verwende einen farbigen Hintergrund.

  5. Banner:

    a. Füge keine abgerundeten Kanten oder Rahmen ein.

    b. Füge keine Logos Dritter ein.

  6. Videos:

    a. Zeige den Namen der App an.

    b. Gib deutlich den Zweck der App an und zeige genaue, relevante App-interne Erlebnisse.

    c. Dein Video sollte eine hohe Qualität sowie eine hohe Auflösung aufweisen.

    d. Dein Video und sein Video-Titelbild sollten deutlich zu erkennen sein und einen hohen Wiedererkennungswert haben. Integriere keine Werbeanzeigen.

12. Open Graph

  1. Benutzerdefinierte Open Graph-Handlungen:

    a. Erstelle Handlungen, die bereits unterstützt werden, nicht noch einmal.

    b. Beschreibe die Handlung und das Objekt auf klare und einfache Art.

    c. Stelle sicher, dass die Meldung grammatikalisch korrekt ist.

    d. Formuliere deine Einreichung auf Englisch.

    e. Gib nicht die Nutzung, das Durchstöbern, das Entdecken oder das Ansehen von Inhalten durch eine Person an.

    f. Gib nicht an, dass eine Person deine App installiert oder besucht bzw. sich mit ihr verbunden hat.

  2. Lese- und Ansehen-Handlungen:

    a. Veröffentliche Handlungen erst, nachdem eine Person länger als 10 Sekunden auf einer Seite gewesen ist.

    b. Ermögliche es Personen, auf Facebook veröffentlichte Meldungen auf derselben Seite zu entfernen, auf der die Inhalte gehostet werden.

13. Soziale Plugins

  1. Kopple oder verknüpfe Plattformintegrationen nicht mit Nicht-Facebook-Werbeanzeigen.

  2. Verkaufe oder kaufe keine Platzierung von sozialen Plugins oder sharer.php.

  3. Beteilige dich nicht an Austauschprogrammen für „Gefällt mir“ oder „Teilen“.

  4. Ver- oder überdecke keine Elemente von sozialen Plugins.

  5. Zusätzliche Richtlinien für das „Zitate“-Plugin:

    a. Trage im Voraus keine Inhalte, die eine Person nicht ausgewählt hat, in Zitate ein; selbst dann nicht, wenn die Person die Inhalte vor dem Teilen bearbeiten oder entfernen kann.

    b. Das „Zitate“-Plugin soll den Menschen bei der Auswahl ihres eigenen zu teilenden Zitats helfen. Verwende die für die App festgelegten Zitateparameter, wenn du Personen Zitate zum Teilen vorschlagen möchtest.

    c. Wenn du die für die App festgelegten Zitateparameter verwendest, darf das vorgeschlagene Zitat keine URLs, Werbeanzeigen, Markeninhalte Dritter oder sonstigen Werbeinhalte jeglicher Art enthalten.

    d. Spiele-Apps dürfen das „Zitate“-Plugin nicht verwenden.

14. Marketing API

  1. Der allgemeine und der Standardzugriff auf die Ads API können nach 30 Tagen der Nichtverwendung auf einen Entwicklungszugriff zurückgestuft werden.

  2. Verwende die Ads API nicht, wenn du ein Anzeigennetzwerk oder ein Datenvermittler bist.

  3. Hebe keine Inhalte, Dienste oder Aktivitäten hervor, die im Widerspruch zu unserer Wettbewerbsposition, unseren Interessen oder unserer Werbephilosophie stehen.

  4. Stelle keine Targeting-Optionen für die Partnerkategorie zur Verfügung, die sich von denen von Facebook angebotenen unterscheiden.

  5. Fasse nicht mehrere End-Werbetreibende oder deren Facebook-Verbindungen (also Seiten) in demselben Werbekonto zusammen.

  6. Kostenlose oder Testversionen einer Ads API-App:

    a. Erlaube nicht das Erstellen von mehr als 50 Werbeanzeigen pro Tag und Kunde.

    b. Fordere eine telefonische oder E-Mail-Bestätigung für neue Konten.

    c. Erlaube keinen verbundenen Netzwerken die Nutzung deiner Technologie.

  7. Transparente Preisgestaltung:

    a. Berechne die Gebühren für die Nutzung deiner Tools und Managed Services nur mit einer festgelegten Gebühr oder einem variablen Prozentsatz der Werbeausgaben.

    b. Lege den End-Werbetreibenden gegenüber aktiv und getrennt von deinen Gebühren den Betrag offen, den du für Facebook-Werbung ausgegeben hast. Verwende dafür Facebook-Kennzahlen (z. B. CPC, CPM-Rate).

    c. Gib den Betrag an, den du als Gebühren für die Facebook-Werbung berechnet hast.

    d. Wir können deinen KundInnen die Gebühren oder den von dir für Facebook-Werbung ausgegebenen Betrag nennen, wenn sie diesen anfragen.

    e. Wir benötigen möglicherweise Unterlagen von dir, um deine Einhaltung dieser Nutzungsbedingungen sicherzustellen.

    f. Verkaufe Werbeanzeigen nicht auf fester CPM- oder CPC-Basis, wenn du die Facebook-Werbeanzeigenauktion verwendest.

  8. Sammlung und Verwendung von Daten:

    a. Wenn du einen Standardzugriff auf die Ads API und unsere vorherige schriftliche Genehmigung hast, kannst du Ansicht-Tags mit 1x1-Pixeln in Werbeanzeigen platzieren.

    b. Stelle sicher, dass alle gesammelten Daten anonymisiert sind.

    c. Nutze die Daten aus der Kampagne eines End-Werbetreibenden nur zur Optimierung bzw. Messung der Performance der Facebook-Kampagne dieses End-Werbetreibenden.

    d. Verwende die Daten nicht für ein Retargeting auf oder außerhalb von Facebook.

    e. Verwende (ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung) von uns erhaltene Daten nicht zusammen mit Werbekampagnen auf anderen Plattformen.

    f. Nutze die Daten nicht, um Nutzerprofile zu erstellen bzw. zu erweitern.

    g. Verwende keine Huckepack- bzw. Umleitungsverfahren.

    h. Ermögliche nur Personen, die im Namen eines End-Werbetreibenden handeln, den Zugriff auf die Facebook-Werbeanzeigenstatistiken.

  9. Implementiere alle Gebotsarten, einschließlich Optimierte CPM.

  10. Custom Audiences:

    a. Wenn du Custom Audiences verwendest, musst du die Nutzungsbedingungen für Custom Audiences einhalten.

    b. Verwende die Daten eines Kunden/einer Kundin nur, wenn du in seinem/ihren Namen Custom Audiences erstellst.

    c. Verwende eine Facebook-Nutzer-ID zum Erstellen von Custom Audiences nur dann, wenn die Person, deren Nutzer-ID verwendet wird, sich bei der App des Kunden/der Kundin angemeldet und die erforderliche Zustimmung erteilt hat.

    d. Verkaufe oder übertrage keine Custom Audiences.

  11. Widerrufe den Zugriff eines End-Werbetreibenden auf deine App, wenn wir dich dazu auffordern.

  12. Lead Ads:

    a. Verwende die Lead Ads-Daten eines Kunden/einer Kundin nur im Namen dieses Kunden/dieser Kundin.

    b. Kombiniere die Lead Ads-Daten von einem Kunden/einer Kundin nicht mit den Lead Ads-Daten eines/einer anderen Kunden/Kundin.

  13. Stelle sicher, dass Personen der Erklärung der Rechte und Pflichten von Facebook, einschließlich der Werberichtlinien, zustimmen.

15. Seiten-API

  1. Verlange keine Gebühr für das Erstellen, Beanspruchen oder Verwalten einer Seite.

  2. Bevor du es Personen ermöglichst, eine Seite zu erstellen, stelle ihnen zunächst eine Methode zur Verfügung, einen bestehenden Ort zu beanspruchen, um die Duplizierung von Seiten zu vermeiden.

  3. Stelle sicher, dass Personen der Erklärung der Rechte und Pflichten von Facebook, einschließlich der Werberichtlinien, zustimmen.

  4. Erstelle oder beanspruche keine Seite im Namen von anderen Personen ohne deren Zustimmung.

  5. Hindere Personen nicht daran, auf von dir in ihrem Namen erstellte bzw. verwaltete Seiten zuzugreifen.

  6. Gib die Administratoren einer Seite nicht ohne deren Zustimmung an Dritte weiter.

16. Messenger-Plattform

  1. Befolge alle Anweisungen, die wir in unserer technischen Dokumentation aufführen.

  2. Stelle sicher, dass dein Bot stabil ist und ordnungsgemäß funktioniert.

  3. Nutzerauthentifizierung und Widerspruch:

    a. Platziere alle Methoden zur Nutzerauthentifizierung an einer deutlichen und auffälligen Stelle, um sicherzustellen, dass Personen dem Einleiten von Nachrichten-Threads zustimmen.

    b. Kontaktiere Personen nur dann in Messenger, wenn sie der Kontaktaufnahme durch dich oder die Partei, für die du als Dienstleister tätig bist, zugestimmt haben.

    c. Widerspruch in Messenger: Respektiere alle Anfragen (sowohl in als auch außerhalb von Messenger) von Personen, mit denen sie deine Nutzung von Messenger für die Kommunikation mit ihnen blockieren, beenden oder auf sonstige Weise ablehnen möchten.

  4. Dienstleister:

    a. Stelle sicher, dass deine Vereinbarungen mit Unternehmen nicht mit der Erklärung der Rechte und Pflichten von Facebook, einschließlich dieser Plattform-Richtlinien, kollidieren, und dass diese Unternehmen ihr zustimmen.

    b. Stelle sicher, dass du berechtigt bist, als VertreterIn für das Unternehmen zu handeln, für das du einen Dienst bereitstellst, und dass deine Nutzung unserer Plattform ausschließlich diesem Unternehmen zugute kommt.

    c. Ermögliche bzw. fördere keine Verstöße gegen unsere Richtlinien. Wenn du beispielsweise berechtigt bist, Unternehmen zu unterstützen, die für Abonnements qualifiziert sind, musst du sicherstellen, dass du keine Abonnements für unqualifizierte Dienste anbietest (siehe Einzelheiten weiter unten).

    d. Deine App sollte nicht übermäßig viel negatives Feedback erhalten. Stelle sicher, dass deine App-Insights ein positives Erlebnis widerspiegeln.

  5. Führe eine Facebook-Seite, die Kontaktinformationen für einen Support bereitstellt, einschließlich deiner Postanschrift und mindestens eines der folgenden Elemente: E-Mail-Adresse, URL oder Telefonnummer.

  6. Nachrichten und Daten:

    1. Zulässige Nachrichtenarten:

      a. Nachdem Personen mit deinem Unternehmen oder Bot interagiert haben, ist Folgendes zulässig: Du kannst Personen innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Interaktion mit deinem Unternehmen oder Bot (z. B. wenn sie deinem Bot eine Nachricht senden oder mit einem Messenger-Plugin auf deiner Webseite interagieren) eine Nachricht senden. Mit Ausnahme der weiter unten aufgeführten Berechtigungen und bis zur nächsten Interaktion kannst du nach diesem 24-Stunden-Zeitraum eine weitere Nachricht senden, um deine Unterhaltung weiterzuführen.

      b. Nachrichtenvorlagen: Nur genehmigte Vorlagen können außerhalb des 24-Stunden-Zeitraums versendet werden. Verwende eine Nachrichtenvorlage nicht für andere als die beabsichtigten Zwecke.

      c. Abonnementbasiertes Messaging:

      i. Bots, die in erster Linie die folgenden Anwendungsfälle unterstützen, sind für das abonnementbasierte Messaging qualifiziert. Diese Nachrichten können jederzeit gesendet werden, sofern Personen den Empfang dieser Inhalte aktiviert haben:

      1. Nachrichten: Bots, die Personen über aktuelle oder wichtige Ereignisse informieren, oder Informationen der Kategorien Sport, Finanzen, Wirtschaft, Immobilien, Wetter, Verkehr, Politik oder Unterhaltung.

      2. Persönliche Tracker: Bots, die es Personen ermöglichen, Informationen über sich selbst in den Kategorien Fitness, Gesundheit, Wellness und Finanzen zu erhalten oder zu überwachen.

      3. Produktivität: Bots, die es Personen ermöglichen, ihre persönliche Produktivität mithilfe von Aufgaben zu verwalten. Hierzu zählen z. B. das Verwalten von Kalenderveranstaltungen, das Empfangen von Erinnerungen und das Bezahlen von Rechnungen.

      ii. Abonnementnachrichten dürfen nicht für das Senden von Werbe- oder Marketinginhalten verwendet werden, selbst wenn eine Person sich für das Empfangen dieser Inhalte anmeldet (Tagesangebote, Gutscheine und Rabatt- oder Ausverkauf-Ankündigungen sind z. B. nicht zulässig).

    2. Daten: Verwende von uns erhaltene Daten bezüglich der Personen, mit denen du in Messenger interagierst, (abgesehen von Inhalten der Nachrichten-Threads) ausschließlich für den Zweck, der angemessenerweise zur Unterstützung der von dir für die Nutzung ausgewählten Nachrichtenarten erforderlich ist.

    3. Gesundheitswesen: Verwende Messenger nicht, um direkte Unterhaltungen zwischen Personen und Anbietern von Gesundheitsleistungen zu ermöglichen oder um von Gesundheitsanbietern erhaltene Patientendaten zu senden oder zu sammeln.

    4. Offenlegungen: Stelle sicher, dass du Personen gegenüber, die Messenger nutzen, alle erforderlichen Angaben offenlegst, z. B. um anzugeben, dass von dir gesendete Inhalte gesponsert sind oder Werbezwecken dienen.

    5. Angebote und Zahlungen:

      a. Teile keine Daten zu individuellen Zahlungskarten, Kontonummern oder andere Daten von Karteninhabern in Nachrichten und fordere auch niemanden auf, solche Daten zu teilen.

      b. Integriere ohne unsere vorherige Genehmigung keine Links zu Webseiten außerhalb von Messenger, auf denen Zahlungsinformationen gesammelt werden.

      c. Wenn du die Genehmigung hast, Waren oder Dienstleistungen in Messenger anzubieten oder zu verkaufen, musst die Händlervereinbarung für den Handel mit Produkten von Facebook einhalten.

      d. Verkaufe keine digitalen Waren auf der Messenger-Plattform.

  7. Dies solltest du wissen:

    a. Wir können deinen Zugriff auf Messenger einschränken oder aufheben, wenn du große Mengen an negativem Feedback erhältst oder gegen unsere Richtlinien verstößt. Dies entscheiden wir nach unserem alleinigen Ermessen.

17. Messenger Expression

  1. Allgemeine Richtlinien

    1. Stelle sicher, dass du sämtliche geltenden Plattform-Richtlinien einhältst.

    2. Befolge unsere technische Dokumentation.

    3. Befolge unsere Markenrichtlinien, wenn du unsere Logos oder unsere Marke verwenden möchtest.

    4. Verberge oder verdecke keine ausgewählten Inhalte im Share Sheet.

    5. Gestatte Personen die sofortige unterbrechungsfreie Auswahl bzw. Erstellung von Inhalten. Störe sie vor dem Teilen nicht mit anderen Informationen.

    6. Informiere Personen im Voraus, bevor du ihnen gestattest, mit bezahlten Inhalten zu interagieren.

    7. Integriere keine Werbeanzeigen in Inhalte, die du an Messenger sendest.

    8. Dein Logo und App-Name dürfen nur an dem von uns zur Verfügung gestellten Platz angezeigt werden.

    9. Nutze Messenger nicht als Kanal für App-Einladungen. Unterstütze Unterhaltungen in Echtzeit, die Menschen dazu veranlassen, mit Inhalten von deiner App zu antworten.

    10. Berechne für die meisten Inhalte in deiner App keine Gebühr. Stelle sicher, dass deine App kostenlose teilbare Inhalte enthält.

    11. Wenn du den Wert von „400.000 Impressionen pro Tag“ überschreitest, gelten für dich möglicherweise zusätzliche Nutzungsbedingungen.

  2. Zusätzliche Richtlinien für Optimierte und Featured Apps

    1. Deine App darf keine Kernfeatures oder -funktionen von Facebook replizieren und auch nicht deine anderen Apps hervorheben, die dies tun.

    2. Die Installation deiner App muss kostenlos sein.

    3. Wenn deine bezahlten Inhalte in mehreren Apps zur Verfügung stehen, stelle sicher, dass sie für Messenger zum niedrigsten verfügbaren Preis angeboten werden.

    4. Wenn Personen von Messenger zu deiner App gelangen, stelle sicher, dass das primäre Teilen-Erlebnis deiner App in Richtung Messenger geht.

    5. Sende keine uninteressanten oder langen Inhalte. Stelle sicher, dass deine App nur einzigartige nutzergenerierte bzw. interessante zusammengefasste Inhalte an Messenger sendet. Fördere Unterhaltungen in Echtzeit, die Menschen dazu veranlassen, Messenger mit Inhalten von deiner App zu antworten.

    6. Stelle sicher, dass dein Call to Action auf dieselbe App verlinkt, welche die Inhalte erzeugt hat.

    7. Wenn du von Messenger zu deiner App verlinkst, kannst du Personen bezahlte Inhalte bereitstellen, solange auch kostenlose teilbare Inhalte auf der Landing Page eindeutig verfügbar sind.

    8. Implementiere App Events in deiner App (einschließlich activateApp) und kaufe Events, wenn deine App Käufe in der App anbietet.

    9. Optimierte und präsentierte Funktionen, einschließlich der Verfügbarkeit von Calls to Action in Inhalten und der Auffindbarkeit in Messenger, werden nach unserem alleinigen Ermessen zur Verfügung gestellt und können jederzeit entfernt werden.

18. Account Kit

  1. Verberge keine Elemente der Account Kit-Nutzeroberfläche und verändere kein Element, außer dies ist durch unsere technische Dokumentation ausdrücklich gestattet.

  2. Wenn Personen sich mit ihrer E-Mail-Adresse oder Telefonnummer anmelden, unterliegt deine Verwendung dieser Daten deiner Datenrichtlinie sowie allen geltenden Gesetz bzw. Vorschriften.

  3. Wenn du den Wert von „100.000 SMS pro Monat“ überschreitest, gelten für dich möglicherweise zusätzliche Nutzungsbedingungen.

  4. Wenn eine Person, die sich mit ihrer E-Mail-Adresse oder Telefonnummer angemeldet hat, ihr Konto löscht bzw. die Löschung eines solchen Kontos beantragt, stelle sicher, dass du uns über die Delete API davon in Kenntnis setzt.

  5. Wenn wir deinen Zugriff auf den Account Kit-Dienst entfernen, hast du 30 Tage Zeit, alle Kontodaten anzufordern, die Personen über den Account Kit-Dienst bereitgestellt haben, sowie alle Daten, die du über die Preferences API bei uns gespeichert hast. Wir stellen dir diese Informationen zur Verfügung, sofern dies nicht von Rechts wegen untersagt ist.

19. Live API

  1. Entwickle keine Apps, die es Herausgebern ermöglichen, gleichzeitig auf Facebook und anderen Online-Streaming-Diensten zu streamen.

  2. Verwende die API nicht, um direkt von der Kamera eines Mobiltelefons oder Tablets auf Facebook zu streamen.

  3. Stelle sicher, dass sich aufgezeichnete Inhalte klar und deutlich von Live-Inhalten unterscheiden.

  4. Verwende die API nicht, um nur Bilder zu veröffentlichen (poste z. B. keine statischen, animierten oder sich in Endlosschleife wiederholenden Bilder) oder um mit unbewegten oder Ambient-Übertragungen verknüpfte Umfragen live zu streamen.

  5. Wenn du es Personen ermöglichst, ein Live-Video auf Facebook zu posten, erinnere sie an ihre Pflicht, keine Werbeanzeigen Dritter in ihre Video-Inhalte zu integrieren und klar und deutlich zwischen aufgezeichneten Inhalten und Live-Inhalten zu unterscheiden.

20. Profile Expression Kit

  1. Integriere keine Werbeanzeigen oder kommerziellen Inhalte wie Logos und Wasserzeichen in Profilbilder oder -videos.

  2. Integriere keine Dia-Shows in Profilbilder oder -videos.

  3. Ermutige Personen nicht zum Hochladen von Profilbildern oder -videos, auf denen sie nicht zu sehen sind.

  4. Nur Apps, die das Erstellen und Bearbeiten von Fotos oder Videos als Primärzweck haben, dürfen das Profile Expression Kit verwenden.

21. Kamera-Plattform

  1. Nimm keine Änderungen an deinem Effekt vor, nachdem er genehmigt wurde. Wenn du Änderungen an deinem Effekt vornehmen möchtest, musst du einen neuen oder verbesserten Effekt einreichen, damit wir ihn prüfen.

  2. Stelle sicher, dass du sämtliche geltenden Camera Effects Platform-Richtlinien einhältst.

22. CrowdTangle API

  1. Teile deine Zugangsdaten nicht außerhalb deiner Organisation.

  2. Wir können deinen Zugriff auf die API einschränken oder aufheben, wenn deine Speicher-, Daten- oder CPU-Nutzung übermäßig ist. Dies entscheiden wir nach unserem alleinigen Ermessen.

  3. Verwende keine Frontend-Widgets, die unsere API direkt ansprechen. Frontend-Widgets sollten zwischengespeicherte Daten verwenden, die über die API gesammelt worden sind.

  4. Nutze Daten nicht, um Nutzerprofile zu erstellen bzw. zu erweitern.

  5. Zeige das CrowdTangle-Logo in jeder Integration an und nenne CrowdTangle in jeder öffentlichen Beschreibung oder Ankündigung der Integration.

Begriffsbestimmungen

  1. „App“ bezeichnet jedwede technische Integration, der wir eine App-ID zugewiesen haben.

  2. „Kontoinformationen“ umfassen den Namen, die E-Mail-Adresse, das Geschlecht, den Geburtstag, den aktuellen Wohnort und die Profilbild-URL.

  3. „Marketing API“ umfasst alle Graph APIs im Zusammenhang mit Werbung sowie alle Echtzeit-APIs im Zusammenhang mit Werbung. Dies sind u.a. alle Lead Ads-Daten, die über die Graph API eingehen, oder Echtzeit-Updates.

  4. „Nutzerdaten“ sind alle Daten, einschließlich der Inhalte oder Informationen einer Person, die du bzw. Dritte von oder durch Facebook erhältst bzw. erhalten.

  5. „SDK“ steht für jeden Objektcode, Beispielquellcode oder jede Dokumentation, die du von uns erhältst und der/die dir dabei hilft, Apps oder Inhalte zur Nutzung mit der Facebook-Plattform zu entwickeln.

  6. „Facebook“ bzw. „Facebook-Dienste“ umfasst alle Funktionen und Dienste, die wir u. a. über (a) unsere Webseite unter www.facebook.com und jedwede sonstigen mit der Facebook-Marke versehenen oder gemeinschaftlich vermarkteten Webseiten (einschließlich Unterdomains, internationaler und mobiler Versionen sowie Widgets); (b) unsere Plattform; (c) soziale Plugins wie den „Gefällt mir“-Button, den „Teilen“-Button oder andere ähnliche Angebote und (d) andere Medien, Marken, Produkte, Dienste, Software (wie eine Funktionsleiste), Geräte oder Netzwerke bereitstellen, die es bereits gibt oder die künftig entwickelt werden. Facebook behält sich das Recht vor, nach seinem alleinigen Ermessen festzulegen, dass bestimmte unserer Marken, Produkte oder Dienste von gesonderten Nutzungsbedingungen und nicht von unserer Erklärung der Rechte und Pflichtengeregelt werden.