Dieses Dokument wurde aktualisiert.
Die Übersetzung ins Deutsche ist noch nicht fertig.
Englisch aktualisiert: 3. März
Deutsch aktualisiert: 28.01.2019

FAQ

This document provides answers to frequently asked questions.

General

Ja, eine Facebook-App kann mehrere Seiten abonnieren. Nachdem sie zur App-Überprüfung eingereicht wurde, wie die Berechtigung pages_messaging, kann die App den Erhalt von Webhooks auf mehreren Seiten abonnieren. Es obliegt dir, den Kontext jedes Webhooks anhand des Payloads abzurufen.

Ja, es können mehrere Apps für eine Seite abonniert werden. Wenn mehrere Apps dieselbe Unterhaltung führen, empfiehlt sich die Verwendung des Übergabeprotokolls, um zu verwalten, welchem Bot welcher Thread zu welchem Zeitpunkt gehört.

General Data Protection Regulation (GDPR)

Die häufig gestellten Fragen zur DSGVO und der Messenger-Plattform findest du unter „Messenger-Plattform und Datenschutz-Grundverordnung“.

Entry Points

Wenn du das Plugin „An Messenger senden“ verwendest, kann der data-ref-Parameter als Passthrough-Parameter genutzt werden, um Informationen zum Klick-Kontext zu übermitteln.

Personen entdecken deine Seite möglicherweise bei der Suche in Messenger. In diesen Fällen ist kein Passthrough-Parameter verfügbar. Du kannst die Kontoverknüpfungsfunktion verwenden, um einen Thread mit einem Nutzerkonto auf deiner Seite zu verknüpfen.

Wenn sich eine App im Entwicklungsmodus befindet, ist das Plugin nur für Administratoren, Entwickler und Tester der App sichtbar. Nachdem die App geprüft und genehmigt wurde, kannst du deine App der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich machen. Verwende dazu den „App Review“-Tab im App-Dashboard.

One-time Notification API

No. Unlike subscriptions where a business can send multiple messages to people on a recurring basis, the one-time notification API limits the business to a single message per user request. If the person engages with the message, the standard messaging window will reopen.

Yes. Pages interested in using the One-time Notification API need to apply for permission. Go to the Advanced Messaging section of your Page Settings and consent to the beta terms. A Page will be granted permission if the Page meets our criteria.

Common uses of the API include various promotional and non-promotional use cases where the User explicitly requested a follow-up. Examples include:

  • Back in stock alerts
  • Collection launches
  • Concert tickets going on sale
  • Price drop alerts
  • Train tickets available for purchase
  • CSAT surveys

Your Page is not allowed to send a notification on a topic for which the User has not agreed to receive a notification. Please see the Usage and Restrictions and Limitations sections of the One-time Notification guide for more information.

A Page can send multiple requests however, the 24-hour policy will be applied to all the requests being sent. We also have controls in place to prevent spamming users with multiple requests.

The 24 hour standard messaging window will open only if the user interacts with the opt-in message. The behavior is consistent with interactions with other elements in the Messenger experience.

Pages will need to subscribe to message_optins webhook to receive notifications about User consent.

Once a person asks to be notified, the Page will receive a token which is equivalent to a permission to send a single message to the person. The token can be used to send a message to the person outside the 24 hour window. The token can only be used once and unused tokens will expire within 1 year of creation.

Yes. However, while it is possible to send another notification request using an existing token, there is no clear benefit for the business to send these type of requests.

No. The API does not return tokens available to a Page.

Page level. Permissions for the One-time Notification API are given at the Page level.

No. The app does not need to specify any message tags when sending a message outside the 24-hour standard messaging window using this API.

Send/Receive API

Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  • Du verwendest eine ID von Facebook Login. Nutzer-IDs von Facebook Login können nicht in Verbindung mit der Send/Receive API verwendet werden. Es können auf der Messenger-Plattform nur Nutzer-IDs verwendet werden, die durch eine entsprechende Authentifizierung mit der Plattform bereitgestellt wurden.
  • Du nutzt eine ID mit fehlerhaftem Seiten-Zugriffsschlüssel. Nutzer-IDs für die Messenger-Plattform sind seitenspezifisch, d. h. auf eine bestimmte Seite bezogen. Wenn du eine gültige Nutzer-ID verwendest, der Seiten-Zugriffsschlüssel jedoch einer anderen Seite zugewiesen ist, kann der Aufruf nicht funktionieren. Achte darauf, eine Nutzer-ID und einen Seiten-Zugriffsschlüssel zu verwenden, die beide derselben Seite zugewiesen sind.
  • Du sendest die Nachricht an eine Telefonnummer, die noch nicht bestätigt wurde. Wenn du die Send API mit einer Telefonnummer verwendest, werden Nachrichten nur gesendet, wenn die Telefonnummer kürzlich bestätigt wurde. Selbst wenn für die Telefonnummer angegeben ist, dass sie bestätigt ist, schlägt der Senden-Vorgang fehl, wenn keine kürzliche Bestätigung erfolgt ist. Bestätige deine Telefonnummer erneut, warte 24 Stunden und versuche es dann erneut.

Here is a workaround to use a platform test user for your messenger platform integration:

  1. From your app's Roles page, create a new test user by clicking the Add button.
  2. Toggle the Authorize Test Users for This App? option and grant permissions "page_messaging".
  3. Use the Edit Button and get an access token for this user (using v4.0). Please save this for later.
  4. Use the Edit button to login as the test user.
  5. After logging in, create a page as the test user.
  6. Use the user access token for the test user to get the page access token for this user. You can do this with the following call:
    https://graph.facebook.com/v4.0/me/accounts?access_token=[TEST_USER_ACCESS_TOKEN]
    (Documentation)
  7. Use this page access token to link your Facebook Application with your Page:
    https://graph.facebook.com/v4.0/me/subscribed_apps?method=POST&access_token=[TEST_USER_PAGE_ACCESS_TOKEN]
            
    (Documentation)
  8. After you have followed these steps you will receive RTU updates to your Test Page and be able to message your Test User from your Test Page. In addition to the above you can replace your access token with a long-lived token if they are expiring too quickly for your tests. Please follow the documentation here:
    GET /oauth/access_token?  
        grant_type=fb_exchange_token&           
        client_id={app-id}&
        client_secret={app-secret}&
        fb_exchange_token={short-lived-token} 
            

If your business tries to send an update message that falls under one of the approved use cases in message tags, we’d recommend you to still tag it using messaging_type=MESSAGE_TAG with an appropriate message tag. That way you don’t need to keep track of whether a conversation is still within under the 24-hour window in standard messaging.

Under the standard messaging policy apps can't send messages outside the 24-hour window. The message will fail to be sent. If a message tag is used the message can be sent outside the 24 hour period as long as is one of the supported use cases and the app is in good standing.

Nein, die Messenger-Plattform bietet keine API, die eine Liste mit PSIDs der Personen zurückgibt, die angegeben haben, dass sie Nachrichten von deinem Bot erhalten möchten.

Webhooks

Um einen Rückruf zu erhalten, musst du zwei Schritte ausführen. Stelle zunächst sicher, dass dein Webhook korrekt eingerichtet ist (https://developers.facebook.com/docs/messenger-platform/webhook-reference#setup). Dort findest du Informationen, wann Webhooks korrekt eingerichtet sind.

Zweitens musst du die einzelnen Seiten abonnieren. Alle abonnierten Seiten werden aufgelistet.

Wenn Aufrufe für deinen Webhook für eine längere Zeitdauer fehlschlagen, wird das Abonnement deiner App aufgehoben und du musst deinen Webhook erneut hinzufügen und die Seite erneut abonnieren.

Webhook-Aufrufe enthalten in der Überschrift ein Feld mit dem Namen X-Hub-Signature. Damit kann validiert werden, dass die Anfrage von Facebook stammt.

Stelle sicher, dass dein Webhook immer den Statuscode 200 zurückgibt. Dies ist für uns die Information, dass der Webhook erfolgreich empfangen wurde. Wenn keine Statuscode-200-Antwort zurückgegeben wird, wird der Aufruf wiederholt, bis er erfolgreich ist. Wenn ein Webhook für einen längeren Zeitraum keine 200-Antwort zurückgibt, werden die Entwickler-Benachrichtigungen angezeigt.

Beachte, dass eine erfolgreiche Statuscode-Antwort zeitnah zurückgegeben wird. Nach 20 Sekunden erfolgt beim Webhook-Aufruf eine Zeitüberschreitung. Achte bei der Entwicklung deines Codes darauf, dass Webhooks asynchron verarbeitet werden, damit eine erfolgreiche Statuscode-Antwort umgehend zurückgegeben werden kann und die Verarbeitung separat erfolgt.

Es gibt ein Tool zur Anzeige aktueller Webhook-Fehler. Wenn Webhooks nicht zugestellt werden, heben die Facebook-Server das Abonnement deiner URL-Adresse auf. So rufst du das Tool auf: Klicke im App-Dashboard auf „Messenger > Einstellungen“ und dann auf der Webhooks-Karte auf den Button Aktuelle Fehler anzeigen.

See Also