Testen der Audience Network-Implementierung

Wenn du das Facebook-Audience Network in deine mobile Webseite oder App integrierst, solltest du die Implementierung auf echten Geräten mit echten Werbeanzeigen testen, bevor du sie veröffentlichst. Stelle sicher, dass du die neuesten Audience Network SDKs in deiner Integration nutzt, um von den neuesten Fehlerbehebungen und Verbesserungen zu profitieren. In den folgenden Abschnitten findest du eine Anleitung zum Testen deiner App oder Webseite.

Wenn du einen iOS- oder Android-Simulator verwendest, kannst du Testwerbeanzeigen anzeigen, indem du den Testmodus aktivierst und die gehashte Geräte-ID angibst. Dies ist ein guter erster Schritt zum Testen deiner Implementierung. Wir empfehlen dir, sie außerdem entsprechend der folgenden Anleitung auf echten Geräten mit echten Werbeanzeigen zu testen.

1. Test mit echten Werbeanzeigen

2. Fehlercodes von echten Werbeanzeigenanfragen

3. Test mit Testwerbeanzeigen

Test für Anfragen mit dem Audience Network Requests Debugger

Nachdem du deine Platzierungen in deine App implementiert hast, kannst du das Tool Audience Network Requests Debugger nutzen, um zu prüfen, ob Facebook Anfragen von deiner App erhält.

Klicke dazu im Audience Network-Bereich deines Entwickler-Dashboards auf https://developers.facebook.com/apps/<your_app_id>/audience-network/

Navigiere links unter „Audience Network“ zum App-Bereich und scrolle nach unten, um den Audience Network Requests Debugger anzuzeigen. Klicke auf den Start-Button. Das Tool beginnt mit der Überwachung der von dir gestellten Anfragen an deine App.

Navigiere auf deinem iOS- oder Android-Testgerät (in iOS oder Android) zu deiner App, um die Werbeanzeigenplatzierungen im Audience Network auszulösen. Die Werbeanzeigenanfragen werden im Tool angezeigt. Überprüfe, ob beim Senden der Anfragen die Platzierungs-ID, der Bundle-Paketname usw. korrekt sind.

Hierfür ist ein physisches Gerät erforderlich, es kann kein iOS-Simulator oder Android-Emulator eingesetzt werden.

Du musst auf dem Testgerät, das du verwendest, bei der Facebook-App angemeldet sein, damit die Überwachung durch das Tool erfolgen kann.

Wenn die Werbeanzeigenanfrage nicht im Tool angezeigt wird, ist dies ein Hinweis, dass Facebook die Anfragen nicht wie erwartet empfängt. Prüfe im Rahmen des Debuggings folgende Elemente:

  1. Stelle sicher, dass es sich um ein physisches Gerät handelt, keinen Simulator/Emulator
  2. Stelle sicher, dass die Facebook-App auf deinem Testgerät installiert ist
  3. Stelle sicher, dass du auf dem Testgerät als der Benutzer bei Facebook angemeldet bist, der in deiner Facebook Audience Network-App Berechtigungen als Administrator, Entwickler oder Tester hat
  4. Wenn du eine Mediationsebene verwendest, achte darauf, dass sie Anfragen an das Facebook Audience Network sendet.

Test mit echten Werbeanzeigen

Der Test mit echten Werbeanzeigen besteht aus zwei Schritten. Im ersten Schritt fügst du in deinen App-Einstellungen Tester hinzu, damit sie echte Werbeanzeigen sehen, bevor die App genehmigt wird. Im zweiten Schritt benutzen diese Tester deine App oder mobile Webseite, während sie bei Facebook angemeldet sind. Hier ist eine Anleitung, wie du beide Schritte durchführst.

Tester zu deiner App hinzufügen

Du kannst deine App oder mobile Webseite auf echten Geräten mit echten Werbeanzeigen testen, indem du den Tester mit einer beliebigen Rolle zu deiner Facebook-App hinzufügst. Hier ist die empfohlene Methode zum Hinzufügen von Testern zu deiner App:

  1. Rufe dein App-Dashboard auf und klicke links auf den Tab „Rollen“.
  2. Klicke im Abschnitt „Tester“ auf „Tester hinzufügen“. Nutzer können auch die Rolle „Administrator“ oder „Entwickler“ haben. Wir empfehlen die Rolle „Tester“ für Nutzer, die die App oder Webseite testen sollen, aber nicht ihre Einstellungen auf Facebook ansehen dürfen.
  3. Gib den Namen, die FB-ID oder den Nutzernamen der Person ein, die du als Tester hinzufügen möchtest, und klicke auf „Absenden“. Du kannst hier mehrere Personen eingeben.
  4. Die eingegebenen Personen sollten jetzt als Tester angezeigt werden.

Wenn du eine Mediationsebene verwendest, achte darauf, dass sie Anfragen an das Audience Network sendet. Wenn du Tests auf der Mediationsebene aktiviert hast, sendet sie möglicherweise keine Anfragen an unsere Server.

Test von mobilen Apps

  1. Stelle die App mit deiner bevorzugten Methode deinen Testern für ihre Geräte zur Verfügung.
  2. Jeder Tester, den du hinzugefügt hast, muss die Facebook-App auf seinem/ihrem Gerät installiert haben und sich mit der Facebook-Nutzer-ID anmelden, die du zur Testerrolle hinzugefügt hast. Auf diese Weise erkennt Facebook den Nutzer als Tester der App und kann unabhängig vom Prüfungsstatus der App eine Werbeanzeige zurückgeben.
  3. Der Tester kann jetzt deine App starten und die Schritte durchführen, um die Platzierungen auszulösen, die du testen möchtest. Eine echte Werbeanzeige sollte angezeigt werden.

Beim Test deiner Werbeanzeigen-Platzierungen sendet Facebook für etwa 20 % der Anfragen eine Nichterfüllung. Dies ist beabsichtigt, damit du testen kannst, wie deine App oder mobile Webseite mit diesem Fall umgeht.

Fehlercodes von echten Werbeanzeigenanfragen

Beim Test der Implementierung des Facebook-Audience Network kannst du die folgenden Fehlercodes erhalten, wenn du eine Anfrage stellst. Diese Fehlercodes sind unten beschrieben.

1000 - Network Error

Serverantwort SDK-Dokumentation

Code=1000 “Network Error"

  • Error 1000 - Network Error. Das Audience Network-SDK konnte facebook.com (http://facebook.com/) nicht erreichen
  • Deine App sollte eine weitere Anfrage stellen, bis das Netzwerk erreicht werden kann. Wir empfehlen, inkrementelle Anfragen zu stellen, bis die Verbindung wiederhergestellt ist oder du eine Zeitüberschreitung erklärst.

1001 - No Fill

Dieser Fehler tritt beim Testen häufig auf und weist auf eine Nichterfüllungsantwort hin. Der häufigste Grund dafür ist, dass der Nutzer während des Tests der mobilen App nicht bei der Facebook-App angemeldet ist bzw. beim Test der mobilen Webseite nicht bei der mobilen Facebook-Webseite angemeldet ist.

Serverantwort SDK-Dokumentation

Code=1001 “No Fill”

  • Error 1001 - No Fill. Kann einen oder mehrere der folgenden Gründe haben:
  • Nutzer ist auf dem Mobilgerät nicht bei der nativen Facebook-App angemeldet
  • Beschränkung von Werbeanzeigen-Tracking ist aktiviert (iOS)
  • Personalisierte Werbung ist deaktiviert (Android)
  • Kein Werbeanzeigenbestand für den aktuellen Nutzer
  • Die native Facebook-App muss auf deinem Testgerät installiert sein.
  • Deine App sollte nach 30 Sekunden eine weitere Anfrage stellen.

1002 - Ad Load Too Frequently

Serverantwort SDK-Dokumentation

Code=1002 “Load Too Frequently”

  • Werbeanzeigenanfragen basieren auf einer Kombination aus:
  • Geräte-ID
  • Placement ID
  • Anzeigeformat (Banner, Interstitial, Native Ad)
  • Deine App sollte nach 30 Minuten eine weitere Anfrage stellen. Wir empfehlen, deine Aktualisierungsrate oder Anfragerate zu ändern.

1203 - Not An App Admin, Developer or Tester

Serverantwort SDK-Dokumentation

Code=1203 “Not An App Admin, Developer or Tester”

  • Die initiale Anfrage von einem Bundle muss durch den Administrator, Entwickler oder Tester einer App erfolgen.

2000 - Server Error

Serverantwort SDK-Dokumentation

Code=2000 “Server Error"

  • Error 2000 - Server Error. Mögliche Ursachen:
  • Ungültige Placement ID – Jede Platzierung und Platzierungsart hat eine einmalige ID
  • Nicht unterstützte oder veraltete Version des SDK – bitte lade die aktuelle Version hinunter oder aktualisiere deinen Pod, wenn du Cocoa Pods verwendest
  • Fehlerhafte(r) Abruf/Verwendung der loadAd-Methode. Wir empfehlen, für loadAd und alle damit verbundenen Methoden/Rückrufe Haltepunkte hinzuzufügen.
  • Deine App sollte nach 30 Sekunden eine weitere Anfrage stellen.

2001 - Internal Error

Serverantwort SDK-Dokumentation

Code=2001 “Internal Error”

  • Error 2001 - Internal Error. Das Audience Network-SDK konnte eine Antwort von facebook.com nicht verarbeiten
  • Deine App sollte nach 30 Sekunden eine weitere Anfrage stellen.
  • Wenn dies häufig auftritt, sende uns einen Fehlerbericht.

Test mit Testwerbeanzeigen

Du solltest sicherstellen, dass der Nutzer, der deine App testet, im App-Dashboard auf Facebook eine Rolle erhält. Dies ist die empfohlene Testmethode, da so echte Werbeanzeigen auf echten Geräten angezeigt werden. Im Bereich Test mit echten Werbeanzeigen findest du weitere Informationen zur empfohlenen Testmethode.

Wie im vorherigen Abschnitt erwähnt wirst du eventuell feststellen, dass du die Darstellung echter Werbeanzeigen mit den UI-Ansichten deiner App nicht testen kannst. Außerdem kannst du nicht garantieren, dass die von deiner App empfangene Werbeanzeige, eine Image Ad, eine Video Ad oder eine Carousel Ad ist. Die Anfrage echter Werbeanzeigen garantiert nicht den Inhalt und das Format der zurückgegebenen Werbeanzeige. Was machst du, wenn du sicherstellen möchtest, dass eine Werbeanzeige, die Videoinhalt im Hochformat enthält, in der UI-Ansicht deiner App richtig dargestellt wird?

Um eine Testwerbeanzeige anzufordern, verwende folgenden String für den Anzeigentyp, um die Platzierungs-ID bei der Initialisierung eines beliebigen Facebook-Werbeanzeigenobjekts mit „#“ zu verknüpfen. Die Platzierungs-ID-Vorlage zur Anforderung von Testwerbeanzeigen lautet TYP_DER_TESTWERBEANZEIGE#DEINE_PLATZIERUNGS_ID.

Tabelle der Testwerbeanzeigen-Typen

Testwerbeanzeigen-Typ Beschreibung Unterstützte Werbeanzeigenformate

IMG_16_9_APP_INSTALL

Image Ad in 16x9 mit CTA-Option zur App-Installation

Banner, Interstitial Ad, Native Ad

IMG_16_9_LINK

Image Ad in 16x9 mit Link-CTA-Option

Banner, Interstitial Ad, Native Ad

VID_HD_16_9_46S_APP_INSTALL

HD-Video Ad von 46 Sekunden in 16x9 mit CTA-Option zur App-Installation

Interstitial Ad, Native Ad

VID_HD_16_9_46S_LINK

HD-Video Ad von 46 Sekunden in 16x9 mit Link-CTA-Option

Interstitial Ad, Native Ad

VID_HD_16_9_15S_APP_INSTALL

HD-Video Ad von 15 Sekunden in 16x9 mit CTA-Option zur App-Installation

Interstitial Ad, Native Ad

VID_HD_16_9_15S_LINK

HD-Video Ad von 15 Sekunden in 16x9 mit Link-CTA-Option

Interstitial Ad, Native Ad

VID_HD_9_16_39S_APP_INSTALL

HD-Video Ad von 39 Sekunden in 9x16 mit CTA-Option zur App-Installation

Interstitial Ad, Native Ad

VID_HD_9_16_39S_LINK

HD-Video Ad von 39 Sekunden in 9x16 mit Link-CTA-Option

Interstitial Ad, Native Ad

CAROUSEL_IMG_SQUARE_APP_INSTALL

Carousel Ad mit quadratischem Bild und CTA-Option zur App-Installation

Interstitial Ad, Native Ad

CAROUSEL_IMG_SQUARE_LINK

Carousel Ad mit quadratischem Bild und Link-CTA-Option

Interstitial Ad, Native Ad

Codebeispiel zur Anforderung von Testwerbeanzeigen auf iOS-Geräten

Wenn du deine App mit Testflight verteilst und testest, kannst du in diesen Test-Builds keine echten Werbeanzeigen sehen. Stattdessen musst du den Testmodus wie weiter unten gezeigt festlegen, um Werbeanzeigen von Audience Network zu erhalten. Jedes Mal, wenn eine mit Testflight verteilte App die Identifier for Advertisers (IDFA) anfragt, erhält sie eine andere IDFA. Normalerweise bleibt die IDFA für ein Gerät gleich, bis sie von einem Nutzer manuell zurückgesetzt wird. Wenn aber ein Testflight-Build die IDFA beim Betriebssystem anfragt, erhält er nicht die „echte“ IDFA. Stattdessen erhält er eine „Dummy“-IDFA, die sich bei jeder Anfrage durch die App ändert.

Um dieses Problem zu beheben, kannst du den Testmodus aktivieren, damit die Testwerbeanzeige angezeigt wird.

Um beispielsweise eine Video-Testwerbeanzeige mit einem Seitenverhältnis von 9:16 und einem CTA-Button zur App-Installation in deiner iOS-App anzufordern, musst du ein FBNativeAd-Objekt initialisieren, indem du folgende Codezeile hinzufügst:

[FBNativeAd *nativeAd = [[FBNativeAd alloc] initWithPlacementID:@"VID_HD_9_16_39S_APP_INSTALL#YOUR_PLACEMENT_ID"];

Du kannst den oben aufgeführten Code ausführen, um eine Testwerbeanzeige im NativeAdSample-Objekt aus dem Audience Network-SDK-Beispielordner anzufordern.

Wenn du Testwerbeanzeigen mit zufälligem Inhaltsformat anfordern musst, kannst du alternativ folgende Codezeile verwenden, bevor du die Testwerbeanzeigen-Anfrage lädst:

#ifdef DEBUG
[FBAdSettings setLogLevel:FBAdLogLevelLog];
[FBAdSettings addTestDevice:@"HASHED_ID"];
#endif

Die folgende Meldung wird im Log angezeigt:

[FBAudienceNetworkLog/FBAdSettings:94] 
When testing your app with Facebook ad units,  
you must specify the device hashed ID to ensure the delivery of test ads, 
add the following code before loading an ad: `[FBAdSettings addTestDevice:@"HASHED_ID"]`
Test mode device hash: bd675f960298a92003630d76fa612b1706b745ab

Ersetze HASHED_ID durch den Hash des Testmodus-Geräts, der oben im Log angegeben wird.

Du solltest deine App nie mit dem oben genannten Testcode öffentlich zugänglich machen, da hiermit nur Testwerbeanzeigen angezeigt werden. Verwende stattdessen ein Präprozessor-Makro wie DEBUG oder TESTING und unterscheide einen Test-Build dann mithilfe von #ifdef von einem Release-Build.

Nach Abschluss deiner Tests solltest du die Testgeräteeinstellung mit dieser Codezeile zurücksetzen.

[FBAdSettings clearTestDevice:[FBAdSettings testDeviceHash]]; 

Codebeispiel zur Anforderung von Testwerbeanzeigen auf Android-Geräten

Um eine Video-Testwerbeanzeige mit einem Seitenverhältnis von 9:16 und einem CTA-Button zur App-Installation in deiner Android-App anzufordern, musst du ein NativeAd-Objekt initialisieren, indem du folgende Codezeile hinzufügst:

nativeAd = new NativeAd(this, "VID_HD_9_16_39S_APP_INSTALL#YOUR_PLACEMENT_ID");

Wenn du Testwerbeanzeigen mit zufälligem Inhalt anfordern musst, wird bei Tests auf einem echten Android-Gerät im Logcat eine Nachricht ähnlich der folgenden angezeigt:

Log: Hash des Testmodus-Geräts: HASHED_ID Log: Wenn du deine App mit den Facebook-Werbeeinheiten testest, musst du die gehashte Geräte-ID angeben, um die Auslieferung der Testwerbeanzeigen sicherzustellen. Füge den folgenden Code vor dem Laden einer Werbeanzeige hinzu: AdSettings.addTestDevice("HASHED ID");

Du kannst Testwerbeanzeigen auf einem Gerät aktivieren, indem du vor dem Laden einer Werbeanzeige die folgende Codezeile hinzufügst:

AdSettings.addTestDevice("HASHED ID");

Wenn du mehrere Testgeräte hinzufügen möchtest, dann erstelle eine Liste mit Strings und füge sie vor dem Laden einer Werbeanzeige hinzu:

List<String> testDevices = new ArrayList<>();
testDevices.add("HASHED_ID_1");
testDevices.add("HASHED_ID_2");
AdSettings.addTestDevices(testDevices);

Nach Abschluss deiner Tests solltest du die Testgeräteeinstellung mit dieser Codezeile zurücksetzen.

AdSettings.clearTestDevices();

Beispiel zur Anforderung von Testwerbeanzeigen im Mediation-Dashboard

Neben der Möglichkeit, Testwerbeanzeigen per Code anzufordern, kannst du den Wert der Platzierungs-ID und den Testwerbeanzeigen-Typ auch über das Mediation-Dashboard konfigurieren, sofern deine App Mediation nutzt. Wenn deine App beispielsweise MoPub nutzt, kannst du das Facebook-Netzwerk bearbeiten und den Wert der Platzierungs-ID für die Native Ad auf VID_HD_9_16_39S_APP_INSTALL#YOUR_PLACEMENT_ID festlegen. Deine App erhält eine Video-Testwerbeanzeige mit einem Seitenverhältnis von 9:16 und einem CTA-Button zur App-Installation.